Anjas und Winfrieds Reiseseite
www.wurzelsreisen.de
 

 

Mit MS Columbus

auf arktischem Kurs 2011

Dienstag 23.08.2011

3. Tag auf See

Heute ist wieder ein Seetag und es gibt genug Zeit zum Entspannen. Da wir in der Nacht schon wieder die Uhren umgestellt haben, bin ich auch schon wieder früh wach. Im Trainingsanzug schlendere ich durch das Schiff und gönne mir auf Deck 6 im Palmengarten bereits eine erste Tasse Kaffee und genieße den freien und weiten Blick über das nördliche Polarmeer.
Um 8 Uhr sind wir gemeinsam beim Frühstück und lassen uns ohne Terminstress einer Rundfahrt viel Zeit damit. Danach machen wir gemeinsam einen informatorischen Rundgang durch die unteren Decks. Das Deck zwei ist ein Wohndeck mit Kabinen und hier ist auch unter dem Restaurant die Küche untergebracht. Auf Deck eins ganz unten finden wir das Fotolabor und den Schiffsarzt mit seiner Krankenstation. Anja geht zurück in die Kabine um etwas zu lesen und ich gehe wieder auf mein Lieblingsdeck zur Kaffeebar.
Es ist gerade mal wieder das wunderschöne Wetter, das wir uns für Island gewünscht hätten, aber leider ist Wetter nicht bestellbar. Um 10.20 Uhr treffen wir uns und besichtigen gemeinsam Deck 5. Hier sind das E-Mail-Center, die Boutique, die Fotogalerie und die Weinstube untergebracht. Viele Souvenirs kaufen wir auf unseren Reisen nicht, da das Meiste davon später doch nur herumliegt. Aber ein Band mit einem Karabinerhaken mit der Aufschrift MS Columbus für 4,95 €uro muss dennoch mitgenommen werden. Da gerade wieder ein Platz frei ist, setzen wir schnell eine Mail nach Hause ab. Danach sind wir wieder im Palmengarten und genießen hier die kostenlose Gastfreundlichkeit des Schiffes. Die betrifft zwar nur den Kaffee, den Tee und die Kekse, aber immerhin gibt es noch einen Obstsalat mit Joghurtdressing dazu.
Um 11.30 Uhr schrecken alle Passagiere plötzlich hoch. Der Kapitän spricht: Er hat den Blas von zwei Buckelwalen gesehen, aber bis er sein Mikrofon eingeschaltet hat, die Durchsage nach den Gongtönen gesprochen hat sind die Wale wieder in ein paar hundert Meter Tiefe abgetaucht. Wir bleiben noch bis 12 Uhr und ziehen uns danach für das Mittagessen um.
Bis 15.30 Uhr ist dann wieder Mittagspause in der Kabine und anschließend gehen wir zur Sprechstunde des ADAC in die Weinstube. Hier informieren wir uns über weitere vom ADAC durchgeführte Mitgliederreisen. Das Angebot ist gewaltig und das hätten wir in dieser Dimension auch nie vermutet. Danach haben wir uns um 16 Uhr mit unseren Tischnachbarn Alexandra und Holger und mit Familie Zahn, Mutter und Sohn, in der Lounge zum Kaffeetrinken am Kuchenbuffet verabredet.
Um 17.30 Uhr folgt der nächste Vortrag von Annie Laszig: „Kalaallit Nunaat – Das Land der Grönländer“ soll uns auf das nächste Ziel der Columbus einstimmen. Der Vortrag ist wie die Vorhergegangenen hervorragend und dauert erneut fast eine Stunde. Dann müssen wir aber wieder in die Kabine, dass Abendessen steht kurz bevor. Nur Stress hat man auf so einer Kreuzfahrt. In der Kabine gibt es sogar schon eine Antwortmail von zu Hause und das Spiel Bayern gegen Zürich ist auch schon zu Ende. An diese scheibchenweise Zeitverschiebung muss man sich eben erst gewöhnen.
Nach dem Abendessen gehe ich direkt wieder in die Lounge um für einen guten Platz zu sorgen. Heute ist der Musikabend mit Randall Cooper, der vorgestern wegen Seegang ausgefallen war. Ab 21.15 Uhr gibt es fast eine Stunde Lieder der 20er bis 40er Jahre. Als lyrischer Tenor ist der Künstler wirklich gut und der Abend ist sehr kurzweilig. Während der Vorstellung gönnt sich Anja einen Campari Orange und ich nehme einen Planters Punch. Der Alkohol macht sich schon leicht bemerkbar und diesmal, da wir kaum Aufnahmen gemacht haben, müssen wir nicht den Computer im Palmengarten bemühen.
Wir gehen gegen 22.40 Uhr in die Kabine und schauen im Bordfernsehen einen der Filme, die ständig in einer Schleife wiederholt werden. Ein weiterer Zettel weist uns auf eine weitere Zeitumstellung hin. In dieser Nacht sind es dann bereits 4 Stunden hinter MEZ Sommerzeit. Der Film taugt nichts und ich habe ihn deshalb auch nicht nachgehalten. Um 23.15 Uhr ist deshalb Bettruhe.

nächster Tag

 

 

 

 



Klick für große Bilder:

Internetstube

Palmengarten

Das Nordpolarmeer

Küste Grönlands

 

Erster Eisberg

 

Randall Cooper