Anjas und Winfrieds Reiseseite
www.wurzelsreisen.de
 

 

Mit MS Columbus

auf arktischem Kurs 2011

Sonntag 21.08.2011

2. Tag auf See

Heute ist wieder ein erholsamer Seetag. Und der beginnt mit dem Frühstück um 8 Uhr im Restaurant. So langsam haben wir uns in das Schiff eingewöhnt und kennen die Gepflogenheiten an Bord. Und einen Lieblingsplatz bei offener Sitzung haben wir auch. Es ist ein schöner Tisch für 2 Personen direkt am Fenster. In der Abendsitzung nimmt hier ein Ehepaar aus Österreich den Platz ein, aber die schlafen immer länger und sind meist noch nicht da, wenn wir bereits fertig mit dem Frühstück sind. Auch ist von hier der Weg an das Buffet nicht so weit.
Um 9 Uhr schnappe ich mir die Videokamera und das Stativ, denn draußen ist mittlerweile sehr schönes Wetter und kaum Seegang. Fast eine Stunde baue ich überall auf dem obersten Deck Kamera und Stativ auf und filme alles, was vor die Linse kommt. Gegen 10.45 Uhr treffe ich mich mit Anja und wir stellen uns in die kurze Schlange vor dem Zugang zur Brücke. Für die Passagiere der Decks 3 und 1 ist heute nämlich um 11 Uhr die Brückenführung angesagt. Wir werden pünktlich eingelassen und von Kapitän Gottschalk in seinem „Heiligtum“ persönlich begrüßt. Er erzählt viel über Navigation, den Wachwechsel auf der Brücke, wer wann, wie und wo was zu tun hat und natürlich ausgiebig über die Stabilisatoren des Schiffes. Dieses technische Hilfsmittel unterhalb der Wasserlinie ist den meisten Passgieren in diesen Gewässern für ihr Wohlergehen besonders wichtig. Bis 12.15 Uhr beantwortet unser Kapitän geduldig viele Fragen, dann ist die Besichtigung der Brücke zu Ende.
Das wird auch langsam Zeit, denn das Mittagessen steht kurz bevor und was soll man sagen: Die Seeluft macht tatsächlich hungrig. Der Nachmittag des 2. Seetages unterscheidet sich durch nichts vom Nachmittag des ersten Seetages. Kurzes Schläfchen, dann Kaffee und Kuchen in der Lounge und Anstellen an der Rezeption für die Busfahrt morgen auf Island. Ich bekomme diesmal zwei Karten in Bus Nummer 3 für die Fahrt zum „Goldenen Kreis“.
Um 17.30 Uhr ist unser Deck an der Reihe, dem Vortrag von Annie Laszig, unserer Lektorin, über Island zu lauschen. Wir sehen viele Bilder der zahlreichen Sehenswürdigkeiten dieser beeindruckenden, durch Vulkanismus entstandenen Insel. Die Rundfahrt morgen verspricht sicherlich interessant zu werden. Nach einer Stunde ist der Vortrag zu Ende und wir haben nur noch knapp 25 Minuten Zeit bis zum Abendessen. Von unserem Platz im Restaurant aus haben wir schon Sicht auf Island oder eine der vorgelagerten Inseln. Ich werde später mal im Positionskanal des Fernsehers nachschauen.
In der Kabine finden wir unsere Bilder vom Kapitänscocktail vor und wir bereiten uns auf unsere erste Gala in der Lounge vor. Das Programm mit FiVa & Friends soll eine klassische Darbietung sein. Es nennt sich „Parkett International“ und wird knapp eine Stunde dauern. Es gibt tatsächlich klassischen Gesang, Geigenstücke und eine Cello-Darbietung. Nach 50 Minuten ist das Programm vorbei, wir holen unseren Computer aus der Kabine und gehen zu Rick Ventura, 2 leckeren Bieren und Synthesizermusik in den Palmengarten. Hier überspielen wir noch ganz gemütlich unsere Kameradaten auf den Computer, Anja spielt danach noch ein wenig mit dem Computer und am Horizont sind schon die ersten kleinen Lichter von Island erkennbar. Gegen 23.30 Uhr ist heute Bettruhe.

nächster Tag

 

 

 

 



Klick für große Bilder:

Schöner Seetag

Brückenführung 1

Kapitän Gottschalk

Brückenführung 2

 

 

Vortrag über Island

 

 

FiVa & Friends